Juniorwasserretter

Der Juniorwasserretter ist ein Jugendausbildungsprogramm in der Wasserwacht, das für Jugendliche ab acht Jahren gemacht worden ist. Die ursprüngliche Idee zum Juniorwasserretter kommt aus der Wasserwacht Ortsgruppe Regensburg und war zunächst gedacht um Kinder und Jugendliche für die Aufgaben der Wasserwacht und die regelmäßige Teilnahme am Training zu motivieren.

Die Jugendlichen werden in drei Altersstufen mit unterschiedlichen Anforderungen unterteilt.

Ausbildungsinhalte der Stufe 1 (8–10 Jahre):

  • Juniorhelfer-Kurs Teil 1 und Teil 2
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen (DJSA) Gold – ab 9 Jahren
  • Erwerb von Kenntnissen über folgende Rettungsmittel: Rettungsball, Rettungsring, Rettungswurfsack, Rettungsboje, Rettungsgurt, Rettungsbrett
  • Knotenkunde: Achtknoten und Kreuzknoten (auch, wann sie verwendet werden)
  • Naturschutz: Tiere und Pflanzen im heimischen Raum
  • Praktische Grundlagen des Rettungsschwimmens (Rettungsschwimm-Wettbewerbe der Wasserwacht z. B. Stufe I)
  • RK-Einführungsseminar (möglichst mit Beiträgen von den Teilnehmern bzw. in Gruppenarbeit o. Ä.)
  • Flossenschwimmen mit Theorie Flossenkunde
  • Schwimmfertigkeiten (Brusttechnik, Rückenbrusttechnik, Bruststart, Einführung in die Kraultechnik)

Ausbildungsinhalte der Stufe 2 (11–14 Jahre):

  • Juniorhelfer-Kurs Teil 3 und Erste-Hilfe-Ausbildung
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Bronze – ab 12 Jahren
  • Handhabung folgender Rettungsmittel: Rettungsball, Rettungsring, Rettungswurfsack, Rettungsboje, Rettungsgurt, Rettungsbrett
  • Richtiges Verhalten von Wasserwachtlern in der Öffentlichkeit (auch: während des Wachdienstes)
  • Knotenkunde: Wiederholung Achtknoten und Kreuzknoten; neu: Webeleinenstek (Mastwurf) und Palstek (auch, wann sie verwendet werden)
  • Naturschutz: Biotope in der Umgebung und deren Schutz bzw. Pflege
  • Schnorchelabzeichen DRK (Zustimmung der Eltern erforderlich)
  • Praktische Grundlagen des Rettungsschwimmens (Rettungsschwimm-Wettbewerbe der BRK-Wasserwacht z. B. Stufe II)
  • Schwimmfertigkeiten (Kraultechnik, Rückenkraultechnik, Brust- & Kraulstart, hohe Wende, Beherrschen von Brust- & Kraultechnik und einer Rückentechnik)


Ausbildungsinhalte der Stufe 3 (ab 14 Jahren):

  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Silber – ab 15 Jahren
  • Sicheres Beherrschen des Umgangs mit folgenden Rettungsmitteln: Rettungsball, Rettungsring, Rettungswurfsack, Rettungsboje, Rettungsgurt, Rettungsbrett, Gurtretter
  • Fachdienst Wasserrettungsdienst